Beiträge von Johannes P.

    Tolle Aktion hier, muss ich schon sagen :)


    Wenn ich mich in eine Schublade stecken würde, wäre es wohl eine Mischung aus "Fit bleiben" und "Muskelaufbau". Letzteres betreibe ich seit einiger Zeit in Form von regelmäßigen Liegestützen (mehrmals pro Tag 30 Stück), Sit-ups (bis der Bauch schmerzt) und Hantelstemmen (je 5 kg).


    Auch die Ausdauerkomponente ist unlängst hinzugekommen. Bis vor kurzem hatte ich noch einen Joggingpartner, der jetzt allerdings das Weite gesucht hat (studienbedingt, nicht meinetwegen :rolleyes: ). Seitdem fehlt mir die Motivation, das alleine durchzuziehen, und auch MP3-Player oder ähnliches schaffen da keine Abhilfe. Deshalb bin ich vorletzte Woche wieder einem Fußballverein beigetreten und habe mit einem Freund einen "Fünfkampf-Sportsamstag" im relativ nahegelegenen Siemenspark ins Leben gerufen.


    Vorgenommen habe ich mir zudem noch, mehrmals wöchentlich den im Keller stehenden Ergometer zu besteigen :D


    Toi toi toi, und viel Erfolg bei Euren Vorhaben! :)

    Zitat von Rea

    *g* Brilliante Idee, wenn du's nicht schön hättest, wäre dir das
    Sörti ... damit sicher, in jeder Hinsicht, auch der olifaktorischen. :)


    Eigentlich habe ich ich es aber schon ganz schön. Was also nun?
    Kaum aus dem Urlaub zurück und schon wieder am sticheln ... unverbesserlich! :rolleyes:

    Zitat

    They've got a semi by the sea.


    Um noch eine dritte Option in die Waagschale zu werfen:


    Bekanntermaßen ist ja James Blunts Großcousine bayerischen Ursprungs, und somit bestünde auch die Möglichkeit, dass er diese Tatsache in genanntem Song würdigen wollte.


    Demnach wäre auch denkbar: Am Meer erhielten sie eine Semmel.


    :D

    Zitat von Robert

    Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner ...


    Vielen Dank, hat Spaß gemacht :)


    Zitat von ngc4594

    Ob mit oder ohne Buch - für mich sind alle acht Teilnehmer Gewinner...! ;)


    Das ist wahr. Aber da du dich eigens für diesen Wettbewerb in die Flashmaterie gestürzt und dabei eine gehörige Portion Talent bewiesen hast (du möchtest nicht wissen, wie meine ersten Gehversuche nach 1-2 Wochen Flash aussahen :D), denke ich, dass du mit dem Buch weit mehr anfangen kannst als ich. Deshalb würde ich's dir gerne überlassen :)

    Der Großteil der Banner ist ja optisch recht ansprechend, aber für Außenstehende wenig aussagekräftig. Man sollte sich vor Augen führen, dass die Zielgruppe des Werbebanners Nicht-TPler sind und dass aus dem Bannerinhalt hervorgehen sollte, worauf man überhaupt klickt (oder auch nicht :rolleyes: )

    Zitat von Sokolowskij

    www.rus-star.com 2006 beta 4.0 online


    meine private showcase wiese released !


    hauts rein .. viel spaß mit den pornos ;))


    Rein optisch sehr hübsch. Nur wo sind die Pornos? :)


    Ein paar Anregungen:

    Zitat

    That's the reason I'm working on my projects with such passion. My career startet in fall of 2004 by discovering photoshop and its functions. My dream was to create own websites with my own brand.


    That's why oder For this reason. My career started in (the) fall... with the discovery...
    Was willst du mit dem letzten Satz hier aussagen?


    Zitat

    Now I do webdesign and i study New media design.


    Now I'm doing webdesign and I'm studying...


    Zitat

    I got my inspiration from several artists, most of them are known internationally.


    Schöner: I was inspired by..., most of whom...


    Zitat

    I love the difference of styles.


    Vielleicht meinst du: diversity of styles.


    Daneben noch: Greets and thanks to...

    Hallo Anki,


    für die Hin- und Herbewegung habe ich hier ein kleines Skript für dich:


    Das Abstoßen und Überschneiden würde eine Kollisionsabfrage und Richtungsänderung aller Blasen voraussetzen (ähnlich dem Verhalten von Billardkugeln). Das ist immens komplex und vielleicht für deine Zwecke mithilfe einer simplen Tweenanimation leichter zu lösen.

    Hallo zusammen,


    nochmals zusammengefasst:


    Typ 1 (s.o.) lässt sich nur tilen, wenn sich die Kacheln an zwei Rändern überschneiden.


    Typ 2 lässt sich problemlos "tilen", sofern die einzelnen Kacheln flach sind.


    Entschließt man sich aber dazu, in die Höhe zu pixeln (d.h., die Y-Koordinate des isometrischen Systems miteinzubeziehen), bekommt man mit beiden Versionen Schwierigkeiten.


    Hier ein Screenshot von Typ1-Tiles:


    [Blockierte Grafik: http://www.2-serious.de/other/tiles.gif]


    Meine Frage ist dahingegend, wie man normalerweise nahtlose isometrische Pixellandschaften erstellt und dieses Problem umgeht.


    Wenn ihr selbst keine Erfahrungen damit habt, aber ein Spiel kennt, in dem Pixeltiles in isometrischer 3D-Darstellung zum Einsatz kommen, dann immer her damit.


    Danke im Voraus!

    Hallo Rea,


    vermutlich wurde der/die wachsame Moderator(in) durch den einleitenden Satz in Alarmbereitschaft versetzt. Eigentlich hielt ich die Frage in einem Grafikforum ganz gut aufgehoben, aber hier ist sie auch nicht gänzlich fehl am Platz.


    Vielleicht können wir ja so verbleiben, dass ich deine Umzugsdienste nur für den Fall in Anspruch nehme, wenn sich hier niemand angesprochen fühlt. Einverstanden? ;)

    Hallo alle miteinander!


    Ich bin gerade dabei, ein Spiel in Flash zu programmieren, in dem isometrische Pixel-Tiles zum Einsatz kommen sollen. Gleich zu Beginn bin ich auch schon auf eine kleine Schwierifkeit gestoßen. Wie muss ein Tile dimensioniert sein, damit man es im späteren Spiel nahtlos aneinandergereiht eingesetzt werden kann?


    Mit diesen zwei Typen habe ich ein wenig herumexperimentiert:


    [Blockierte Grafik: http://www.2-serious.de/other/tiles1.gif]


    Die Linien des oberen der beiden abgebildeten Tiles wird zwar in dieser Form überall in Pixelgrafiken eingesetzt, lässt sich allerdings nicht ohne Weiteres nahtlos aneinanderreihen, wie man hier sieht:


    [Blockierte Grafik: http://www.2-serious.de/other/tiles2.gif]


    Man muss schon zwei Tiles übereinander platzieren, damit keine Lücke entsteht.


    Mit Typ 2 (den ich einigen Screenshots von Tutorials für Tile-basierte Spiele entnommen habe) lässt sich das hingegen problemlos umsetzen:


    [Blockierte Grafik: http://www.2-serious.de/other/tiles3.gif]


    Allerdings könnte es dann im späteren Spiel vielleicht mit den Zelldimensionen Schwierigkeiten geben, wenn man mit echten isometrischen Koordinaten (x, y, z) rechnet.


    Wer kann mir weiterhelfen?


    Danke für alle sachdienlichen Hinweise!

    Nur um ein paar Korinthen... ähm... loszuwerden ;)
    Mit RAM hat das herzlich wenig zu tun. Am Prozessor hakt's, im wahrsten Sinne des Wortes, denn vektorbasierte Animationen (so wie im SWF-Format enthalten) werden erst zur Laufzeit berechnet.
    Selbst bei 128 MB RAM müsste der betreffende Film schon mächtig groß sein, damit die Ursache dort zu suchen (und finden) wäre.

    Hat keiner die Neujahrsansprache von Schröder gesehen?
    Unabhängig davon, ob man mit seinen politischen Vorstellungen und dem Reformkurs übereinstimmt bzw. seine ehrlichen Absichten hinter dem Gesagten in Frage stellt: Spenden hilft! In Zukunft ist aber etwas mehr Engagement jedes Einzelnen gefragt, der zu Hause bangend vor dem Fernseher sitzt, gebannt eine Seebebenkatastrophen-Reportage nach der anderen verfolgt und möglicherweise meint, durch 100 € für's S.O.S. Kinderdorf sein Gewissen erleichtern zu können. Faktisch betrachtet nützt derzeit jede Spende. Rein menschlich gesehen finde ich es allerdings verachtenswert, heute das Leid der Opfer zu betrauern und ein paar Euro zu spenden, morgen wieder leidenschaftlich Harz IV und Gesundheitsreform zu diskutieren und übermorgen zu überlegen, wie denn das geplante Drittauto am besten zu finanzieren ist.
    Langfristige Hilfe, vielleicht in Form von Regions-, Stadt- oder Dorf-Partnerschaften, wären doch ein Anfang. Fragt sich nur, ob das wirklich in die Tat umgesetzt wird?