Beiträge von mtemp

    Danke für Deine Empfehlung! ;-) Zuvor noch nie gehört.

    Sieht bei allen Links so aus, als ob es für den vorhandenen DesignJet Z5400 (den ich zugegebenermaßen im Ausgangsposting nicht erwähnt hatte) kein Medium gibt, das dem im verlinkten Video entspricht. Müste also tatsächlich ein anderer Drucker her – der jedoch im Idealfall Papier und Textil gleichermaßen bedrucken kann. Und mehr Papier als Textil. Ein zweiter separater Textildrucker hingegen wäre der totale Luxus – für uns,


    Nochmals Danke für Deine rege Beteiligung! :)

    Ist wohl kein so geläufiges Thema...

    Hallo,

    weiß jemand, welches Material (PVC, Textil, ...) dem Eigenschaften dieses Posters entspricht – auf Stoff statt Papier:


    (ganz kurzes Demovideo)


    Und mit welcher Drucker-/Tintenart ein derartiges Medium bedruckt werden kann. zB nur per Latex-Druck(er) möglich?


    Dankeschöns!

    mtemp

    ... habs leider auch nicht verstanden, wieso der Text nicht als (skalierbarer) Text belassen wurde (und wieso überhaupt Photoshop statt Indesign verwendet wurde).


    Doch das Druckbild widersprach nach meinen eher behelfsmäßigen Bearbeitungen dann doch meinen Befürchtungen ;)


    Danke für Deine Antwort!


    mtemp

    Hallo,


    hab eine Photoshop-Datei bekommen, die neben einem Kanal für eine Sonderfarbe (Orange), auch einen weiteren separaten Kanal für Schwarz (bzw. 90% Schwarz), benannt als "Schwarz auf Orange". Wieso quasi zwei Sonderfarben definiert wurden und dies entsprechend nicht von der Druckerei als CMYK + 1x Sonderfarbe angenommen wird, ist mir nicht bekannt & nicht klar.


    In dem Orange-Kanal waren die Bereiche, die schwarz/grau gedruckt werden sollen, nicht ausgespart. Darum hat der Ersteller also vermutlich diesen zusätzlichen Kanal für Schwarz (mit entsprechender Bezeichnung) angelegt, damit er diese schwarze Bereiche sehen konnte, da nicht vom Pantone-Kanal überlagert...


    Um also nun nur eine Sonderfarbe zu erzeugen, habe ich diesen schwarzen Kanal in "Pantone 151 C" ausgespart und statt dessen dem Schwarz-Kanal hinzugefügt (jeweils über die selbe Auswahl) – mit diesem Ergebnis (Zoom-Darstellung, ist vielleicht eine 8 pt kleine Schrift; mir ebenfalls nicht bekannt, wieso diese Textblöcke nicht via Photoshop erzeugt, sondern aus irgendeinem externen Programm als Bitmaps eingefügt worden sind):




    Nun befürchte ich also im Druck ein ähnliches unsauberes Ergebnis, quasi mit solchen Blitzern.


    In der Bildschirmdarstellung hätte ich mir nach meiner Bearbeitung eher dieses Ergebnis gewünscht:




    Frage wäre also, wie ich den zusätzlichen schwarzen Kanal sauber in den (CMY)K-Kanal "übernehmen" kann.


    Kennt jemand den Königsweg ;) ?


    Danke!

    mtemp

    Hallo Jule,
    per Rechnung wäre natürlich perfekt, dann gäbe es keine Lieferverzögerungen wegen möglicher Verzögerungen des Zahlungseingangs.
    wir-machen-druck kommt nun bei mir nicht in Frage, da man dort ohne Kreditkarte seine Konten- und sonstige Daten an Drittanbieter preisgeben muss. Immerhin konnte ich dort gar nicht mal so ungeschickterweise Gratisvisitenkarten drucken lassen, bei denen mich das rückseitige Werbelogo nicht stören sollte... Und dieser Auftrag ging sogar sehr schnell über die Bühne.
    Für einen Flyer "probiere" ich nun aber https://print24.com/de/ aus – oder identisch, jedoch seriöser: http://www.unitedprint.de/
    Dort gibts zwar ebenfalls kein "giropay", was ich bei flyerpilot nutzen konnte, doch reichte diesem Unternehmen einfach nur ein Screenshot meines Online-Banking-Vorgangs aus... Ich bin gespannt... (wobei ich bereits geschäftlich mit print24 zu tun hatte, es dort keine Beanstandung bzgl. Lieferzeit & Qualität gab – doch mich schon damals diese äußerst unprofessionell aussehende Oberfläche irritiert hat...).


    Danke für Deine Rückmeldung!
    mtemp


    PS: 'ne kleinere Druckerei kommt leider preislich für unsere Zwecke nicht in Frage, da zu wenig Geldgeber in der Hinterhand, die auch hierfür als Sponsor auftreten könnten... Dabei war ich früher tatsächlich auch mal in einer solchen "kleineren" Druckerei tätig... Noch vor der großen Onlinedruckschwemme... Sie gibt es also nicht mehr... Diese Druckerei, nicht die Schwemme...

    Hi,


    hab bei letzten Druckaufträgen via https://www.flyerpilot.de/ immer schlechtere Erfahrungen bzgl. Lieferzeit und Support gemacht. Nun fasse ich https://www.wir-machen-druck.de/faq-zahlungsart.html ins Auge – doch dort wiederum leider kein GiroPay möglich, nur über Fremdanbieter wie https://www.sofort.com/ – dieser hat jedoch dann tiefen Einblick in mein "Kontogeschehen".


    Die Kombination von guter & schneller Support, Einhaltung Lieferzeiten, gute Druckqualität und einen "geeigneten" Bezahlungsvorgang scheint es bei den wenigen Online-Druckereien nicht zu geben – oder täusche ich mich?


    Wenn dieser "Haken" bei wir-machen-druck nicht fertig, so würde ich doch nun glatt meine Bestellung in Auftrag geben...


    Wie sind Eure Erfahrungen und auch Euer Vertrauen in solche https://www.wir-machen-druck.de/faq-zahlungsart.html -an aus?


    Danke!
    mtemp

    Danke, copy !


    Mittlerweile eine Antwort von der Onlinedruckerei bekommen:

    Zitat

    Es handelt sich um einen physikalischen Falzaufriss, der bei stärkeren und matten Papier nur durch nuten oder Lackierung des Flyers zu vermeiden ist.


    Doch dies konnte dort nur bei Papierstärken > 170g ausgewählt werden, somit nicht für unseren Flyer – also weit über Dir von Dir gewünschten ;) 120g :(



    Antwort einer anderen Druckerei (die sowohl eine dieser typischen Onlinedruckereien, jedoch "zusätzlich" alias ursprünglich auch eine "klassische" Druckerei der guten alten Schule ;) betreibt):

    Zitat

    Das dargestellt Schadensbild ist üblich für eine Verarbeitung bei flächigen über den Bund laufenden Motiven.
    Es lässt sich etwas mindern wenn das Produkt vor dem Falzen gerillt wird, aber ganz zu vermeiden ist es meist nicht.

    Hi,


    via flyerpilot entsprechend diese Flyer bekommen: 1x "mittig gefalzt", 170g-Papier, "Bilderdruck matt", Außenseite des Flyers mit 60%-iges Schwarz


    traumprojekt.com/attachment/44482/




    Wie man hier sieht, hat die Falzung das Papier – wie sagt man nun dazu? – aufgerissen/aufgeraut/..., die schwarze Rasterung ist abgeblättert. Hier in diesem Stapel deutlich zu sehen; jedoch auch bei einem einzelnen Flyer erkennbar und "erfühlbar", dieser "raue Rand".


    Eine Nutung wäre laut dem Auswahlmenü in Flyerpilot nur ab 250g-Papier möglich gewesen. Diese Weiterverarbeitung hätte dies möglicherweise verhindert?!


    Doch Frage: die Flyer wäre so auch bei allen anderen Druckereien ausgefallen? Egal, ob "klassische" Druckereien oder wie hier eine der typischen Online-"Discounter"?


    Danke!
    mtemp

    Lang ists her ;) Und scheine mich wieder daran zu entsinnen...
    ... nämlich, dass ich mit einer HTML-Seite Personen die Möglichkeit geben wollte, zu überprüfen, ob sie eine bestimmte Schriftart bereits installiert haben oder nicht. So kam mir also die Idee, dies via einer HTML-Seite zu realisieren, die eine lokal vorhandene Schrift benutzen sollte – sofern es sie denn gäbe...


    ... doch die Browserunterschiede (und weil plattformübergreifend gedacht, möglicherweise auch Namensunterschiede der Schriftdateien Win vs. Mac) machten mir also einen Strich durch die angedachte Rechnung :)



    Danke für Deine Antwort – und Dein Gedenken daran, dass noch eine Frage unbeantwortet war! ;)

    2016-01-26 | Es ist verschenkt!


    [HR][/HR]


    Hi,


    in früheren Jahren – http://www.traum-projekt.com/f…erschenken-3d-design.html – u.a. dieses Buch verschenken wollen. Doch erfolglos. Darum neuer Anlauf:


    Insiderbuch Photoshop (L. Dayton, J. Davis)
    Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
    Verlag: Midas Verlag Addison-Wesley;
    2. Auflage 1996
    mit CDs
    ISBN-10: 3907020316
    ISBN-13: 978-3907020319


    Da ich dieses nach wie vor "unaufgeschlagene" Buch gerade im Bücherregal wiederentdecke – hier nun ein neuer Verschenkversuch. Weiterhin gilt.



    • Ich übernehme Porto + Verpackung!
    • Wer sie gerne zu Geld machen will auf ebay & Co. oder gar Eigenbedarf hat -- zuschlagen!
    • Bücher bekam ich jeweils "neu geschenkt", jedoch selbst nie oder kaum benutzt. Somit hochwertiger Zustand!
    • Bei Interesse: PM!



    Ansonsten wanderts ins Altpapier.


    Danke!

    Unser Büro


    ... liegt direkt nebenan? Oder im selben Gebäude? ;)




    keusch :
    mit welcher Art von Drucker meine Vorlagen bedruckt wurden, lag nicht in meine Hand. Es stand sowohl Tintenstrahler als auch Laser zur Verfügung. Meine Vorlagen waren natürlich per (Farb)laser. Und wie ich erfuhr, hatte der zuerst versuchte Tintenstrahler Probleme wg. eines minimalen Knicks in den Urkunden, die der Farblaser beim manuellen Einzug des 160g-Papierrs verursacht hatte – obwohl ich extra "kopfüber" gedruckt hatte, weil der Drucker das Papier beim Einzug, also "oben", immer stark wellt und ich selbst bereits auf dem selben Drucker Probleme hatte, diese Vordrucke nochmals einzuziehen.


    Daraufhin wurde es "ebenfalls" per Laser probiert. Und der konnte schließlich das Papier einziehen.


    Und zwecks Grammatur: um auch die letzten Problemfelder auszulöschen, gehen wir vielleicht nächstes Jahr nochmals eine Stufe runter, von 160 auf 120. Zumal die Urkunden möglicherweise oftmals auch in Klarsichtsfolien gesteckt werden und in irgendeinem Ordner verschwinden ;) Dafür eignet sich natürlich dünneres Papier besser als dickeres.


    Ach so, letztendlich wurde »Papyrus 88026787 Multifunktionspapier PlanoSuperior 160 g/m², A4 250 Blatt weiß«


    Und, wow, der Hersteller hat mir sogar unaufgefordert Musterpapier zugeschickt! Danke, Papyrus! :)


    ... und somit Danke auch Euch für Eure Tipps!