Beiträge von musterman

    Hallo Spezialisten,


    ich habe auf einer Vereinshomepage das Tippspiel lmo Ligamanager laufen und es funktionierte immer super.


    Die Seite ist eine sub-domain und ich habe diese jetzt mittels https verschlüsselt. Lt. Provider ist es jetzt nur möglich, sie Seite über https://meine-domain.de aufzurufen.


    Daraus resultiert nun aber das Problem, dass das Tippspiel aber den Zugriff über https://www.meine-domain.de benötigt um alles ordentlich anzuzeigen und zu verlinken.


    Die Index-Seite des Scripts lautet

    Code
    1. <?
    2. header("Location: https://".$_SERVER['HTTP_HOST'].dirname($_SERVER['PHP_SELF'])."/lmo.php?".urldecode($_SERVER['QUERY_STRING']));
    3. exit;
    4. ?>

    Kann man hier etwas einstellen, damit der Pfad so erweitert wird, wie benötigt ? Oder habt Ihr mir noch einen anderen Lösungsansatz ?


    Ich bin für jeden Tipp dankbar - vielen Dank im voraus.


    Viele Grüße


    Damian

    Hallo Chorn,


    vielen Dank für Deine Antwort. Wenn ich das richtig verstanden habe, hat das wohl mit den Sicherheitseinstellungen des Providers bzw. der Spamvermeidung zu tun und dass da ggf. die Variable geändert werden muss. Aber alles was ich bislang versucht habe, führte entweder zu einer Absenderkennung "CGI-Mailer" oder "-".
    Vielleicht hat noch jemand einen Tipp für mich - ich bin für jeden Hinweis dankbar.

    Hallo,


    ich habe gerade beim Provider von php 4 auf php 5 umgesellt. Seitdem kommt beim Kontaktformular beim Abruf über das E-Mail Programm (Thunderbird) beim Absender nur "<>" an. Im Mail-Text ist die Absender-Email jedoch korrekt dargestellt.
    Vielleicht weiss jemand, was ich noch einstellen/umstellen muss, um statt der Klammern die tatsächliche Absender-Email angezeigt zu bekommen.


    Vielen Dank im voraus.


    Helga


    Hallo Steffen,


    vielen Dank für Deine Hilfe. Ich habe jetzt die Checkbox wie folgt eingefügt (sollte ja reichen, wenn die Checkbox angeklickt wurde)
    <input type="checkbox" name="agb" value="checkbox" id="agb">
    und ich habe das java-script wie folgt geändert:
    if(!document.getElementById("agb").checked)
    {alert("Sie müssen unsere AGB's durchlesen und zustimmen.");return false;}


    Aber das Formular wir ohne Prüfung versendet - also auch wenn die Checkbox nicht angeklickt wurde. Läuft hier eine Reihenfolge falsch ab oder habe ich einen grösseren Fehler im Script ?

    Hallo,


    die erste Zeile beim Kopieren des Codes wurde nicht richtig übernommen - ich habe das soeben nochmal geändert.


    Und bezüglich der Checkbox glaube ich, dass ich da jetzt was durcheinander gebracht habe. Für die AGB-Abfrage wurde ein Radiobutton gesetzt. Sorry - aber ich habe heute schon den ganzen Vormittag verschiedene Optionen durchgespielt (auch mit Checkboxen) aber irgendwie wurde jede Abfrage immer wieder übersprungen.

    Hallo,


    ich habe ein Problem mit einem php-Mailer und zwar soll dort mittels Checkbox geprüft werden, ob die AGB's gelesen wurden oder nicht und nur wenn "ja" angeklickt wurde, soll das Formular abgeschickt werden. Bei "nein" sollte eine Meldung ausgegeben werden.


    Das Formular funktioniert soweit auch. Nur egal, was in der Checkbox angeben wurde, wird das Formular gesendet.


    Hat jemand einen Tipp für mich, wo hier der Fehler liegt ?


    Hallo Cybergreek,


    vielen, lieben Dank - ist tatsächlich so, bei Deinem Validator ist alles o.k. nur der Total Validator (von Mozilla Firefox) zickt rum. Ist ja für mich nicht so ganz zu verstehen, warum's bei einem valid ist und beim anderen nicht, aber man muss ja nicht alles verstehen.


    In Zukunft werde ich mit dem validator w3.org arbeiten.


    Nochmals herzlichen Dank und einen schönen Tag noch


    Musterman

    Hallo an alle,


    ich wollte meine Homepage w3c-konform erstellen. Der Doctype ist XHTML 1.0 Transitional//EN


    Leider kriege ich aber mein Kontaktformular nicht valid und zwar wird der Befehl "onsubmit" angemeckert. Die Fehler- bzw. Warnmeldung lautet wie folgt:


    The default scripting language must be specified for an intrinsic event:
    <form action="/pages/kontakt.php" method="post" name="kontaktFormular" id="kontaktFormular" onsubmit="return isValid()">


    Weiss jemand, was ich hier falsch gemacht habe bzw. wie es besser gemacht werden kann ?


    Danke im voraus.


    Musterman

    Hallo,


    ich habe ein kleines CSS-Problem mit einem Footer, das ich irgendwie nicht auf die Reihe kriege:


    Ich habe diverse Container untereinander angeordnet (in der Mitte befinden sich zwei Spalten mit einem Menue und einem Content-Bereich)


    Jetzt möchte ich den Haupt-Container auf 100 % Höhe setzen, um auch auf größeren Bildschirmauflösungen die ganze Höhe auszunützen. Wenn ich nun den Footer am unseren Ende platzieren will, bekomme ich das nur hin, wenn ich die Position:absolut unterer Rand 0 px setze.


    Das würde auch bei Normalansicht funktionieren. Nur wenn man jetzt den Bildschirm kleiner skaliert, wandert der Footer in den Contenbereich und bleibt bei der Skalierung nicht am unteren Ende.


    Beim jetzigen CSS-Code (wie anbei) bleibt der Footer zwar auch beim Skalieren am unteren Ende - aber ich kann den Hauptcontainer nicht auf 100 % Höhe setzen. Das geht wieder nur mit Position: absolut und der Footer wandert nach oben.


    Weiss jemand hierzu noch eine Lösung oder ist das überhaupt nicht machbar ?


    Vielen Dank im voraus


    Musterman




    Hallo Abendstern,


    also Büro Easy würde ich auch nicht empfehlen - das andere kenne ich nicht.


    Das Problem ist ganz einfach, dass ein einigermassen vernünftiges Buchhaltungs-Programm auch seinen Preis hat und wahrscheinlich auch
    ein bisschen Erfahrung in diesem Bereich nötig sein wird, um sich mit der Bedienung anzufreunden. Alle Programme, die ich kenne arbeiten vom logischen Ablauf ähnlich wie Lexware und sind daher auch ziemlich identisch in der Bedienung.


    Vernünftige Buchhaltungsprogramme haben natürlich dann auch die UST-Voranmeldung inkludiert. Dort werden die Beträge automatisch gerundet angegeben (immer abgerundet). Evtl. daraus resultierende Differenzen bewegen sich ja im Cent-Bereich - das ist aber schon o.k.


    Gruß Helga

    Hallo Abendstern,


    ich weiss ja nun nicht genau, in welcher Größenordnung sich Dein Betrieb rechnet - aber ich gehe mal davon aus, dass es eher ein kleinerer ist.


    Und da kann ich den Lexware Buchhalter sowie die Lexware Faktura empfehlen. Wenn Du die Buchhaltung dann pünktlich erledigst wird ja dann auch die UST-Voranmeldung automatisch erstellt und Du müsstest Dich nicht
    mehr mit den Positionen beim "elstern" plagen. Allerdings ist das natürlich eine Preisfrage und Du musst damit rechnen, dass der Buchhalter wegen der Umsatzsteuer-Voranmeldung ein jährliches Update zwingend benötigt.


    Viele Grüße


    Helga

    Also noch ein Versuch bezüglich der Positionen EÜR:


    Erlöskonto ohne Umsatzsteuer - EÜR Pos. 103 Umsatzsteuerfreie, nicht steuerbare Betriebseinnahmen .....


    Erlöskonto mit Umsatzsteuer - EÜR Pos. 112 Umsatzsteuerpflichtige Betriebseinnahmen


    Wareneingang ohne Umsatzsteuer - EÜR 100 Waren, Rohstoffe ......


    Die eingenommene Umsatzsteuer sollte dann auch tatsächlich 19 % vom Erlöskonto mit Umsatzsteuer sein.

    Hallo Helmut,


    was wolltest Du nun bezüglich des Beitrages genau wissen - wie man die Vorgänge am besten bucht und wie sie dann in die Umsatzsteuer-Voranmeldung eingehen ?


    Also mein Tipp: man sollte die Erlöse immer trennen - und zwar ein Erlöskonto ohne Umsatzsteuer und ein Erlöskonto mit Umsatzsteuer. Das Erlöskonto ohne Umsatzsteuer ist dann dabei vom Betrag her identisch mit dem Wareneinkauf. Das Erlöskonto mit Umsatzsteuer ist dann praktisch der Rohgewinn.


    Du solltest also in einem Buchhaltungsprogramm diese beiden Konten entsprechend anlegen und für die Umsatzsteuer-Voranmeldung schlüsseln.
    D.h. die Erlöse ohne Umsatzsteuer halt ohne Angaben für die Umsatzsteuer-Voranmeldung und die Erlöse mit Umsatzsteuer mit den entsprechenden Schlüsseln für steuerpflichtige Umsätze.


    Helga

    Hallo § 25 a_UstG,


    zu Eurem Problem mit der Software: Ich bin freiberufliche Buchhalterin und mir ist noch kein Programm unter die Augen gekommen, dass die Differenz-
    besteuerung automatisch errechnen kann (jedenfalls nicht im finanzierbaren Bereich für den kleineren Händler). Das Problem liegt ganz einfach dran, dass die Betrachtung einzelner Produkte in der Buchhaltung praktisch keine Rolle spielt - wichtig sind nur die Erlöse bzw. Wareneinkäufe pro Rechnung bzw. Vorgang. Wieviele einzelne Artikel darin enthalten sind, ist der Buchhaltung dann letzlich egal. Diese Informationen bräuchte aber ein Programm, um die Differenzbesteuerung automatisch zu erkennen. Ein weiteres Problem liegt sicherlich auch daran, dass es zu periodenübergreifenden Buchungen kommen könnte, wenn z.B. der Einkauf in einem anderen Monat liegt als der Verkauf.


    Programmtechnisch lösbar wäre dies nur im Bereich der Warenwirtschaft. Hier werden für einzelne Produkte auch Roherlöse errechnet, wenn alles richtig im Programm eingepflegt wird.


    Es kommt jetzt darauf an, mit welcher Software Ihr Eure Rechnungen schreibt. Wenn hierfür bereits ein einigermaßen gutes Programm genutzt wird, könnte man dann auch die Roherlös-Ermittlung evtl. zur Berechnung der Differenzbesteuerung nutzen.


    Da jedoch daran immer die Artikeln-Neuanlage mit allen Eingaben getätigt werden muss, ist der Aufwand natürlich auch entsprechend.


    Für kleinere und mittlere Händler, die mit immer unterschiedlichen Artikeln zu unterschiedlichen Verkaufs- und Einkaufspreisen ihre Erlöse erzielen, wird also die gute, alte Excel-Liste die beste aller möglichen Lösungen sein.


    Viele Grüße


    Helga

    Hallo,


    ich habe meinen Firefox auf die Version 2.0.0.11 upgedated und jetzt musste ich feststellen, dass meine Weiterleitung auf der Homepage nicht mehr funktioniert. Im IE und Opera geht es jedoch nach wie vor noch.


    Weiss jemand, ob es sich hier um einen Bug handelt oder ob ich einen anderen html-Befehl für die Weiterleitung verwenden muss.


    Bisher habe ich mit folgendem HTML-Code gearbeitet:
    <meta http-equiv="refresh" content="13; URL=http://www.beispiel.html">


    Vielen Dank im voraus


    Helga

    Hallo an alle,


    ich habe ein php-Mail Formular, welches einwandfrei funktioniert.


    Allerdings werden bei der Nachricht evtl. Umlaute zwar bei der Eingabe einwandfrei angezeigt - jedoch beim Empfang der Mail sind diese verstümmelt.


    Habt Ihr einen Tipp für mich, ob ich hier noch eine Einstellung vornehmen kann, denn die Nachrichten sind dadurch zum Teil nur schwer zu entziffern.


    Schon mal vielen Dank im voraus


    Helga