Beiträge von der_trade_profi

    Hallo !
    Ok - Du hast Dich ja schon ein bisschen mit der Materie beschäftigt. Aber wieso meint eigentlich jeder, er könne bei Ebay handel betreiben? Privat ist das sicherlich ein schönes Zubrot und man wird altes Zeug los. Aber als Gewerbe? Jetzt mal ganz ehrlich: Wieso sollte ich bei Dir kaufen? Es gibt hunderte Anbieter im Netz, die Großen liefern versandkostenfrei - über Nacht oder per Express, ich kann Spiele vor Veröffentlichung kostenfrei vorbestellen, Saturn oder GameStop/Medimaxx/MediaMarkt/Berlet/Atelco gibts überall, ich kann bei Ebay aktuelle Spiele gebraucht kaufen...und und und. Fazit: Der Handel geht NUR über den Preis. Kannst (und willst) Du dort mitmischen? Um 5 Spiele im Monat zu verkaufen?


    Für diese 5-10 Spiele zu verkaufen, gibt es einiges zu beachten (was meine Vorredner teilweise schon genannt haben):


    Verpackungsverordnung, Gewährleistung/Garantie, Umtausch/Widerruf (Fernabsatzgesetz), Impressumspflicht, AGB, Rückläufer, Kosten für Verpackung/Versand, Versicherungen,Gewerbeanmeldung, PAngV, Kosten für Warenbezug, Kosten der Ware, Steuern und Finanzamt ...


    Weiterhin besteht bei Ebay eine große Gefahr abgemahnt zu werden. Du musst nur einen kleinen Fehler machen (Formulierung/Fotos) zu schon hast Du ne Abmahnung am Hals. Diese kann einige hundert bis tausende Euro betragen.


    Mein Tipp: Geh Zeitungen austragen oder so ... ist wesentlich stressfreier und bleibt sicherlich mehr für Dich übrig!


    MFG
    dtp

    Hallo !
    Was hälst Du denn davon erstmal mit dem Websitenbetreiber zu kommunizieren? Schreib Ihm, dass Du Dich anwaltlich beraten hast lassen und das Du Dich mit Betrag X als "Aufwandsentschädigung" zufrieden gibst. Wenn er nicht zahlt gehst Du zum Anwalt. Das ganze mit etwas Druck formulieren (Streitwert 9000.- EUR nennen). Vielleicht reicht dies schon. Anwalt geht später immer noch. Ich würde diesen dreisten Diebstahl auf jeden Fall nicht durchgehen lassen :mad:


    MFG
    dtp

    Hey!


    Bedrucke doch einfach ein paar T-Shirts mit Deinem Namen, einem Tribal (ö.ähnliches) und der Internetadresse und gebe es jedem Kunden kostenlos zum Tatoo dazu. Wenn die Grafik für Deine Kundschaft interessant ist, werden die es sicherlich gerne tragen. T-Shirts zu bedrucken ist preiswert und sicherlich "zielgruppengerechter" als Kinowerbung. So ein T´s dürfte mit Druck um 3 EUR kosten.


    Greetz
    DTP

    Hallo !
    Will auch nochmal meinen Senf dazugeben:


    Bin mittlerweile von DHL zu GLS gewechselt. Der Grund: Portokosten.
    Mittlerweile frage ich mich, warum ich nicht eher zu GLS gewechselt bin: Pakete werden jeden Tag abgeholt (DHL: hinbringen) und GLS ist wesentlich günstiger. Die Versanddauer liegt bei 1-2 Tagen. Kunde kann per Track+Trace sehen an welchen Paketshop geliefert wurde, falls er nicht zuhause war. Tankstellenpaketshops von GLS haben oft 24h geöffnet. Habe schon mehrere begeisterte Kundenmail erhalten wg. des 24h Services.


    Alles in Allem: Viel günstiger und besser !
    Gruss
    dtp

    Sie muss für den Vertrieb in Deutschland lizenziert sein, wenn Sie es ist brauchst Du gar nix. Wenn sie es nicht ist, nützt die schönste Bescheinigung des Lieferanten auch nichts. Es sei denn Du bekommst den Original-Lizenzvertrag zwischen Deinem Lieferanten und dem Rechte- bzw. Markeninhaber und bist juristisch ausreichend vorgebildet um diesen zu deuten.


    Der Lieferant kann Dir versprechen was er will, verklag mal Deinen chinesischen Lieferanten. Hier bist Du verantwortlich, als Importeur stehst Du für (fast) alle Herstellerpflichten ein.


    Hallo !
    Stichwort: "Erschöpfung der Markenrechte". Der Lizenzgeber verkauft Lizenzen in verschiedene Länder. Wenn Dein Chinese eine Lizenz für China hat (was er zu 100% nicht hat), darf die Ware noch lange nicht in Deutschland verkauft werden. Wenn Du Glück hast bekommst Du ne fette Abmahnung.
    Viel Spass!
    MFG
    dtp

    Hallo !


    Da kann ich mir nur doCOMPs Meinung anschliessen. Ohne fundierte Kenntnisse im Markt läuft da gar nichts!


    Ich würde den Aspekt "Markenpiraterie" auch nicht aus dem Auge lassen - auch wenn PARIS und EAU DE PARFUM auf dem Fläschchen steht. :D


    Gruss
    dtp

    Hallo !
    Is das zufällig sonn billiges, in China produziertes "Marken - look-a-like" Parfüm :confused:? In China o.ä. werden häufig Markenparfüms billig kopiert. Inhaltsstoffe egal- hauptsache es riecht :D


    MFG
    dtp


    Hallo !
    Ich würde eine Art "Erinnerungskarte" an die Ärzte schreiben. Gleiches Layout, als Postkarte. Die "Kosten" dürften ja überschaubar sein. Besser als 100 neue Ärzte anzuschreiben.


    Gruss
    dtp

    Hallo !


    Es heisst ja nicht umsonst Selbstständigkeit. Ich bin gleicher Meinung wie doCOMP. Erst im Archiv suchen, dann Fragen. Viele der Fragen sind hier schon zigmal gestellt worden. Ein bisschen Eigeniniative sollte man schon an den Tag legen.


    Ich glaube jeder hier im Forum hilft gerne (sonst währe er ja nicht hier angemeldet) - aber nicht wenn es 2 Threads weiter unten um das gleiche Thema geht und schon 20 Antworten gibt.


    In diesem Falle kann ich es ja noch verstehen - des Alters wegen. Deshalb hab ich mich bis jetzt auch rausgehalten. :rolleyes:


    MFG
    dTP


    Weil ich ganz selbstverständliche Rechte wie das Urheberrecht habe, soll ich mir einen Anwalt nehmen müssen?


    Hallo !
    Du musst garnichts! Ich denke aber nicht, dass Du Dich in Urheberrechtsverletztungen vor Gericht selber vertrittst. Das wird sicherlich ein Rechtsanwalt machen, oder?




    Auch voll an den Fakten vorbei, s.o. Aber erst mal jammern ... typisch deutsch.


    copy


    Wieso an den Fakten vorbei? Diese Problematik gibt nur in Deutschland. Was ist Dein Problem? Mit dem falschem Bein aufgestanden? Erst denken - dann antworten ;)


    Ich wünsche ein schönes Wochenende!
    MFG
    d_T_P

    Genz ehrlich empfinde ich solch eine Aktion auch als übertrieben und würde hier ganz klar auch eher eine Abmahnzentrale sehen. Warum lässt man die Deppen nicht einfach Deppen sein und ihnen den Spaß? Warum? Jeder der nur 3 Gramm Ahnung von Recht hat weiß dass diese Klausel für die Füße ist. Warum müssen da mal wieder Massenabmahnungen für zigtausende Euro verschickt werden? :rolleyes:


    Hallo !
    Sehe ich genauso - ist nur nen Grund Geld zu verdienen unter dem Vorwand des "Verbraucherschutzes". Jeder Rechteinhaber wird von einem Rechtsanwalt vertreten. Und Der lacht über den Hinweis auf diesen Webseiten.


    Mit Abmahnungen kann man leider zu viel Geld verdienen. Wenn echte/grobe Verstöße abzumahnen sind ist das ok - aber sowas .... :confused:


    Meines Wissens gibt es dieses Massen-Abmahnproblem auch nur in Deutschland.


    MFG
    D_T_P

    Hallo Algrave!


    Ich hatte mir meinen Kommentar zu den ersten 7,50 EUR verkniffen um Dein Erfolgserlebnis nicht zu schmälern. Ich muss meinen Vorrednern aber zustimmen (meine Meinung zu dem Thema steht ja schon ein paar Threads weiter oben):


    Hättest Du die Energie die Du in die 40 Minuten gesteckt hast nicht lieber in lukrativere Arbeiten stecken können? Rechne mal Deinen realen Stundenlohn aus.


    Weiterhin viel Erfolg!
    d_t_p

    Schuhläden haben in den letzten Jahren viele dicht gemacht - natürlich nicht ganz ohne Grund. Wenn man das passende Marktsegment findet kann aber m. E. durchaus ein Markt da sein.


    Hallo !
    Genauso denke ich auch! Billigware - keine Chance, Nische oder hochwertig - kann klappen!



    Eine Franchise-Kette kann da aber genau der falsche weg sein, davon gibt es in der Regel nämlich genug mit dem gleichen Sortiment.


    Mein Gedanke war dabei die Frage nach "Ware auf Kommission". Oft übernimmt der Franchisegeber die Warensteuerung/Bestückung des Geschäftes. Der F-Nehmer muss sich um den Verkauf kümmern und bezahlt "nur" verkaufte Ware. Allerdings entstehen -wie bei jeder Gründung- Investionskosten, die bei Franchisekonzepten meistens etwas höher sind als bei einer normalen Gründung.


    Ware auf Kommision, ich glaube damit sollte man lieber nicht planen, das macht heute kaum einer mehr.


    Sehe ich genauso. :D


    Viel Erfolg
    d_t_p

    ... Du meinst wirklich das Telefonbuch? Nicht etwa das Branchenbuch also gelbe Seiten?


    Weil Telefonbücher sind ja nicht nach Branchen sortiert, sondern eher nach Nachnahmen ...


    Hallo Schweisser!
    Jau - ich meine das olle Telefonbuch. Ich habe in 15 Jahren Selbstständigkeit vielleicht 2-3 mal ins Branchenbuch geschaut. Ein Auftrag habe ich dannach auch nicht erteilt. Ich denke bei solchen Suchen geht viel über Mundpropaganda: "Kennst Du nich nen guten Handwerker..." oder andere Werbung (Internet, Zeitung u.ä.)


    Ich weiss nicht in welcher Branche Du tätig bist - ich glaube nicht das sich daraus viele Aufträge oder Kunden generieren lassen... die Kohle kannst Du besser in zielgruppengerechte Werbung stecken. Aber das ist nur meine Erfahrung/Meinung. :D


    Gruss
    d_t_p

    Hallo !
    Gib uns mehr Einzelheiten über die Größe des Ladens bezügl. Ladenausstattung und zum Sortiment (Billigschuhe oder hochwertig?). Generell wirds mit Kommission schwierig. Ladenausstattung bieten einige Hersteller mit an (Shop-in-Shop). Schon mal an Franchise gedacht?


    Förderung: www.kfw.de


    MFG
    dTP