Beiträge von der_trade_profi

    MOin!
    Die Rücksendequote im Textilbereich kann bis zu 60% betragen. Hierzu kommen extreme Doppelbestellungen von Größen (also Grösse M und L), damit der Kunde zuhause anprobieren kann. Bindet enorm Kapital. Die Quote bei Elektronik ist mir nicht bekannt, dürfte aber auch bei ~30% liegen.


    Meine Meinung: Je besser die Abbildungen/Fotos und Beschreibungen sind, desto geringer die Rücksendequote.

    Hallo !


    Einen Shop bekannt und profitable zu machen kann Monate dauern. Das setzt aber einiges als Werbeausgaben voraus. Ich glaube nicht, dass Du mit Null Aufwand mit diesem Shop großartigen Gewinn machen kannst. Wie schon meine Vorredner geschrieben haben: Dein Shop bietet null Auswahl! Die Konkurenz stark. Spreadshirt kennt jeder. Die Qualität Deiner Shirts ist besser (sagst Du) - interessiert den Kunden das!?


    Bitte mache doch wenigstens in der Kategorieauswahl die Anzahl der Produkte weg (Boys (4))! Das wirkt lächerlich. Ein Shop mit 50 Artikeln. Wenn das ein Kunde sieht is der schneller weg als er gekommen ist ....


    Für einen Onlineshop gilt: ganz oder garnicht! Entweder Du investierst (Produkte + Werbung) oder Dein Shop dümpelt in einem Mehr von Anbietern nur so dahin.


    Ich wünsche viel Erfolg!

    Hallo !
    Ich denke Onlineshoperöffnungen im PC/Sofware/Spielkonsolen/Elektronikgeschäft ist so gut wie aussichtslos! Der Markt ist picke-packe voll. Ich als Kunde habe zu grosse Auswahl. Bevor ich in einem unbekannten Shop per Vorkasse bezahlen muss, bestell ich lieber bei den gängigen "Großen" per Rechnung. Auswahl dort ist eh größer.


    Anders sieht es bei Nischenmärkten aus. Dort hast Du sicherlich noch eine Chance. Aber reich wirst Du damit wahrscheinlich auch nicht mehr so leicht. Ist mehr Arbeit als Du denkst. Schon alleine das Rücksende-/Retourenmanagement nimmt immer mehr Zeit in anspruch. Grosses Problem auch: Wie werde ich bekannt ? - Werbung ist teuer!


    Wir haben ein Geschäft und sehen das Internet als weitere Vertriebsschiene. Kommt ein bisschen was herum - nettes Zusatzgeschäft. Die Strukturen sind ja bereits vorhanden. Die großen Umsätze machen wir aber weiterhin im Geschäft.

    Viel Erfolg
    DTP

    Hallo !
    Ganz einfaches Ding:
    Sag Deinem Kunden das Du einen großen Auftrag bekommen hast. Vorsichtig andeuten kannst Du, dass dieser Kunde bereit ist Dich wertgemäß zu bezahlen. Da somit Deine gesamte Arbeitszeit belegt ist, kannst Du ihn nicht mehr bedienen. Weiterhin kannst Du auf die ewigen "Preisverhandlungen" seinerseits verweisen. Es ist Ihm ja bewußt das er ständig den Preis drückt. Somit drehst Du den Spieß um: Es ist seine Schuld!
    Viel Erfolg!
    MFG
    DTP