Beiträge von TanjaP.

    Folgende Webseite: https://www.centrale-canine.fr…en-ws/4496998/descendance ...

    Wenn man etwas weiter runter scrollt, sind dort die einzelnen Würfe eines Hundes zu sehen. Ich benötige aus diesem Bild-Text z.B. die Chipnummer eines Hundes. Ich kann das aber erst kopieren, wenn ich die jeweilige Seite des Hundes direkt aufrufe.

    Gibt es ein Hilfsmittel / addon wodurch ich das direkt auf der Übersichtsseite machen könnte?
    Würde mir etliche klicks sparen...
    Die Webseite ist nur für französische Hunde, ich sammele alle Chipnummer meiner Rasse weltweit um sie ggf. schnell zuordnen zu können...

    Oh ha, das ist hart ;-)
    Innerhalb welcher Frist muss das denn beseitigt werden? Und von welcher Fläche ist die Rede?


    Und dann schmeiß ich mal die Gebäudeversicherung in den Raum ....

    Könnt ihr selber Hand anlegen?
    Das Spielchen haben wir auch gerade durch. Nachbar hat "alles neue Leitungen" bekommen, dabei wurde das alte Rohrsystem einfach mal weggelassen. War die Firma natürlich nicht schuld, angeblich waren die da gar nicht dran. Ganz offensichtlich aber schon - wir hätten es auch drauf ankommen lassen, aber die Nachbarn nicht ....


    Bei uns war es aber lediglich in der gemeinsamen Einfahrt - aufbuddeln, Fehler suchen, Rohre verbinden und wieder zu,pflastern ....


    Der "tolle" Handwerker wollte 3500 Euro dafür haben (obwohl der die Schei... gebaut hat), uns hat es eine Woche Arbeit gekostet, das Material und den Schweiß ;-)

    Bin auf der Suche nach einem Galerie-Script ...


    es sollte sich in die bestehende HP zumindest optisch integrieren lassen, die Bilder sollten (über Exif) mit Datum versehen sein (und evtl. eine Altersangabe (also so "16 Tage alt")), eine Vorschauseite mit Thumbs die dann auch jeweils eine Bildunterschrift haben und das ganze natürlich möglichst mit "Bilder einfach in den entsprechenden Ordner schieben"...


    Habt ihr Empfehlungen? Habe aktuell noch die HomeGallery von S. Heymann im Einsatz....

    Ich helfe jemandem mit Gerwerbe (umsatzsteuerpflichtig) bei seiner Steuererklärung. Nun ist diese Person äusserst schlampig und bringt mir die Unterlagen alle Jubeljahre vorbei...


    Nach vielen Schätzungen und einer fetten Pfändung habe ich die Erklärungen für 2010,2011,2012 und I/II/III Quartal 2013 abgegeben.


    Durch was auch immer, wurde "festgestellt" das die Gewerbeausübung bereits im Jahr 2000 untersagt wurde (Umzug von A nach B im gleichen Jahr), keinerlei Bemerkungen bei den bisherigen Buchprüfungen ...


    Das Gewerbe wurde dann im Oktober auf ihren Namen angemeldet, seines aber nicht abgemeldet...


    USt-Voranmeldung ist klar, nuller für ihn und eben richtig für sie für Okt/Nov/Dez. Wobei sich die eigentlich mit Abgabe der Jahresmeldung erledigen dürften, aber die vom FA sind jetzt so richtig angefressen ....


    Und die Jahresmeldung?? Muss ich zwei abgeben (für ihn und für sie)?

    Gewerbetreibender, (sehr) schlampig bei der Steuererklärung. Die Auftraggeber verlangten teilweise eine Freistellungserklärung und haben wegen nicht-Vorlage die MwSt auf den Rechnungen einbehalten, also nur die netto-Summen überwiesen.


    Nehmen wir mal an, für ein Quartal gibt es diese beiden Rechnungen:
    Firma A: 500 Euro (420,17 netto - 79,83 Steuer) -> bezahlt 500,00
    Firma B: 900 Euro (756,30 netto - 143,70 Steuer) -> bezahlt 756,30
    sind nat�rlich wesentlich mehr Rechnungen ;-)


    Normalerweise kommen die Netto-Beträge ja in die Steuerpflichtigen Umsätze, aber hier hat er ja die Steuer gar nicht erhalten ... Wo muss das denn dann hin?

    Da Du aber keine Papiere und kein Nummernschild hast kann das Auto nicht abgemeldet werden....


    Vielleicht hat sich das auch inzwischen geändert, ist bei uns so 8 Jahre her. Oder von Bundesland zu Bundesland.
    Am besten Straßenverkehrsamt, Finanzamt und Versicherung anrufen und mal nachfragen ;-)

    Immer immer selber abmelden!!!! Das Fahrzeug darf am Abmeldetag noch bis 23.59 Uhr bewegt werden.


    Wir haben mal ein Auto verkauft - nicht abgemeldet, wollte der Käufer machen...
    Personalausweis zeigen lassen und Nummer notiert...
    Nach 3 Wochen war das Fahrzeug immer noch nicht umgemeldet, eine Anzeige bei der Polizei ergab das der Ausweis gefälscht war und die zugehörige Adresse ein Asylantenwohnheim war - die Versicherung hat uns dann nach 6 Monaten rausgelassen, Steuern haben wir noch 1,5 Jahre bezahlen müssen.


    Also immer lieber abmelden, sei der Käufer noch so vertrauenswürdig!

    hat der Dienstleister denn irgendwelche Geschäftsbedingungen? Hast Du auf dem Mietvertrag etwas stehen? Wenn email und Mietvertrag sich unterscheiden, gilt das letzt-unterschriebene. Liegt nur diese mail vor: da steht ziemlich eindeutig die Mietdauer und der Preis. Was er "meinte" ist dann unerheblich, sonst könnte er das ja auch stundenweise berechnen (durchaus üblich bei Miet-Baumaschinen)....

    Das weiß ich nicht genau, aber in diesen Telefonstudios z.B. arbeitet man auch auf Provisionsbasis und ist für das erstellen der "Rechnung" sowie für Angaben gegenüber Finanzamt, Krankenkasse etc. selbst verantwortlich - dazu muss man keinen Gewerbeschein besitzen.

    Als "Kleinunternehmer" ziehst Du keine Mehrwertsteuer ein und führst auch keine (Umsatzsteuer) ab. -Das hat aber nichts mit der Einkommensteuer zu tun!
    Und die Person müsste Dir eine Rechnung stellen oder Du eine "Abrechnung". Ohne irgendwelche Belege geht es nicht - nur "erwähnen" macht das FA nicht mit ;-)

    im Bereich Terraristik wird es online (ohne Ladenlokal) nicht klappen; die führenden Firmen setzen auf persönliche Beratung und somit hast Du mindestens einen Zwischenhändler (der auch verdienen möchte).
    Bei der Masse an online-Shops wirst Du mit auf Kommi kaufen erst gar nicht gegen die großen mit den Preisen anstinken können...

    Ich komm jetzt mal aus einer ganz anderen Ecke: Tierfutter. Es gab hier in D recht viele amerikanische Futtersorten die innerhalb der letzten 2-3 Jahre aus dem EU-Markt genommen wurden weil die Auflagen zu teuer waren/nicht erfüllt wurden. Unter anderem war es das Futter "Eagle-Pack", vertrieben von der Firma Techno-Plan. Die sind total nett, evtl. rufst Du mal dort an.

    Wir machen unsere Rechnungen in papierloser Form. Dazu wandeln wir die jeweilige Rechnung in ein PDF um (damit nicht mehr verändert werden kann).
    Da wir bereits zwei Umsatzsteuerprüfungen hatten kann ich sagen das Prüfer A die Rechnungen in gedruckter Form haben wollte und Prüfer B haben die digitalen gereicht.
    Im Falle des Falles ist ja alles noch nachträglich ausdruckbar so das eigentlich nichts verloren geht - sichern sollte man natürlich mehrfach.
    Auf unserer Rechnung steht das Leistungsdatum sowie die erbrachte Leistung und das Datum der Rechnung, die fortlaufende Nummer etc.
    Eingangsrechnungen bevorzuge ich auszudrucken, sonst ist es Jahresende (weil KU) ein riesiges mich-durch-alle-mails-Gewühle.