Beiträge von mohammad

Liebe Traumprojekt Benutzer,

wie Ihr sicherlich bemerkt habt, ist das Traumprojekt eine gewisse Zeit nicht erreichbar gewesen.
Der Hauptgrund dafür ist, dass es einen Betreiberwechsel gegeben hat.
Nähere Info´s dazu bekommt Ihr in einem separaten Thema.

Bitte gebt uns etwas Zeit den Wechsel reibungslos über die Bühne zu bringen.

Mit freundlichen Grüßen Traumprojekt-Team

    Hoi,


    habe folgendes Problem mit PS CS3:


    Wenn ih in Photoshop ein sattes Grün im Dokument anlege, und dieses dann per Web speichern exportiere, hab ich im png total verblasste farben, sobald ich es im acdsee, oder auf nem rechnr von nem kollegen anschaue. diese farbverfälschung ist auch auf dem rechner von nem kollegen, dann in der psd.
    beide rechner haben die identischen farbeinstellungen, proof ist ausgeschaltet.

    wie schon mal erwähnt glaub ich nicht das damit diese jahr noch etwas wird, da das erste ausbildungsjahr schon angefangen hat. aber ich habe einen tipp für dich. in stuttgart gibt es die johannes gutenberg schule (www.jgs-stuttgart.de)
    dort hängen im ersten stock im aushang immer stellen. soweit ich weiss is das auch dann deine berufsschule. is zwar ein weiter weg, aber jeder weg kann sich lohnen!
    wünsche dir trotzdem viel glück bei deiner suche und erfolg!
    gruss

    die meisten unternehmen bilden zwar aus, aber schreiben diese Ausbildungsplätze nicht mehr explizit aus. die initiative muss hier definitiv vom bewerber kommen. ich habe meine ausbildung dieses jahr als mediengestalter abgeschlossen. ich hab damals weit über 60 bewerbungen geschrieben und in unternehmen in ganz baden-württemberg verschickt. nebenbei telefoniert, und wenn ich eine firma irgendwo gesehen habe, bin ich rein und hab mich gleich vorgestellt und gefragt. btw. das ergebnis von alledem war:
    57 haben sich nicht gemeldet
    2 haben abgesagt
    1 hat zugesagt


    der bereich ist extrem hart umkämpft, wer da nicht mit sehr guten arbeitsproben und noten (Abi sollte sein), und einer perfekten mappe glänzen kann, hat verloren.

    ahoi,
    bei ihk anfragen, oder bei der arbeitsagentur, gelbe seiten usw. da muss etwas eigeninitiative kommen. nur googeln hilft da nix!. dann arbeitsproben sammeln und bewerbung schreiben, direkt hingehen, telefonhörer schwingen.
    die ausbildungsplätze sind begehrt, und es sind extrem wenige. für dieses jahr ist allerdings eh alles gelaufen, die ausbildungen haben am 1. september begonnen.


    PS: der Beruf in dem du eine Ausbildung beginnen/finden möchtest, nennt sich übrigens Mediengestalter. http://www.zfamedien.de/ausbildung/mediengestalter/


    gruss

    hoi,
    das muster wurde wahrscheinlich mit dem "Extrudieren" Filter erstellt, perspektivisch verzerrt und mit Bewegungsunschärfe versehen, dann mit dem Ebeneneffekt "Ineinanderkopieren" in den Verlauf integriert.


    vorgehen in etwa so:


    - ebene mit dem gelb-orange verlauf erstellen.
    - neue ebene anlegen
    - mit weiss füllen
    - den Filter "Stilisierungsfilter"->"Extrudieren" (hier mal mit den
    einstellungen spielen)
    - ebene perspektivisch verzerren
    - im ebenenfenster die einstellung "Ineinanderkopieren" wählen.


    das müsste dem ziemlich nahe kommen


    gruss

    blau passt zu: medizin, kälte & klimatechnik, sanitär usw, wird dafür auch gern genommen, soll aber keine richtlinie sein! zum neuen entwurf würd ich zu einer serifenlosen schrift wie z.b. helvetica greifen. den trennstrich evtl. zwischen die beiden textzeilen, zur oberen hin mit etwas mehr abstand, und dicker.
    gruss

    das beste ist sowieso das endgültige logo las vektor datei aufzubauen, damit es in beliebige grössen skalierbar ist, wie z.b Fahrzeug, Hausschild usw. ich könnt mir auch vorstellen 3 oder 4 flächen in einer perspektive, gern auch unterschiedlich in farbe. schriftzug dazusetzen.

    es muss nicht unbedingt jetzt eine leiter, kachel, zeigel oder ähnliches im logo stecken. je einfacher es gehalten wird, desto besser der wiedererkennungswert.
    zeig uns doch mal was deine bisherigen überlegungen sind/waren.
    gruss

    OK:
    Bsp:


    Ihr habt einen Screen 1024 x768, und wollt daraus jetzt ein ebenenset Kopieren.
    Erstellt eine neue Datei mit derselben auflösung (1024*768). über das kontextmenü dubliziert ihr nun das ebenenset in die neu erstellte Datei. von dort dubliziert ihr diese wieder über das kontextmenü wieder in euer Quelldokument. so kann man umgehen, das "kopie" in die ebenennamen und ebensetnamen geschrieben werden. wie gesagt, lohnt sich nur bei ebenensets mit vielen ebenen oder unterordnern. habs ausprobiert, und es lohnt sich diesen weg zu gehen, sobald mehr als 10 ebenen im ebenenset sich befinden.


    gruss