Beiträge von Tagged

    Servus :)


    Ich denke um einen steuerberater komme ich nicht herum aber ich möchte mal grunsätzlich wissen was ihr darüber denkt. Im moment verkaufe ich ein digitales gut (WordPress Template) über meine Website. (es kann nach dem Kauf heruntergeladen werden und muss nicht physikalisch versendet werden) Sobald man auf 'Buy Now' klickt wird die Zahlung über SendOwl (http://www.sendowl.com) abgewickelt. Dort hat man eine art digitalen Warenkorb und kann dann wählen zwischen den zahlungsmethoden paypal und stripe. Es ist im grunde nur eine kleine stütze damit man nicht einen kompletten Shop selbst aufsetzen muss.


    Nun gibts leider in SendOwl keine rechnnungen ansich, der endkunde bekommt nur eine art Empfangsbestätigung (receipt) per mail. Die einzigen konstanten die ich habe ist der Käufername, e-mail und das Land. Manchmal gibt es nicht mal eine komplette Adresse. (kommt aber selten vor) Gekauft wird in der Währung USD.


    Wie würdet ihr das am besten steuerrechtlich angehen? Mir geht es vor allem um die Umsatzsteuer die ich abzuführen habe. Ich habe viel im internet recherchiert nur leider befassen sich die Themen meistens mit dem verkauf über Plattformen wie themeforest.net, daz.com etc.


    Bin sehr dankbar für jeden Input!


    grüße, tagged

    Das liegt vermutlich daran dass du keine Schriftenglättung (ClearType oder ähnliches) aktiviert hast. Silent benutzt eine technisch wirklich tolle Schrift, sie sieht nur wie alle anderen webfonts ohne glättung nicht gut aus, das hat aber hauptsächlich damit zu tun dass es nur wenige schriften gibt die per hand gehinted wurden. (truetype hinting, buchstabe für buchstabe, schriftgrad für schriftgrad :D).

    Um ehrlich zu sein das weiß warhscheinlich niemand so genau. :D Es gibt ja bei jedem Release funktionen die hernausgenommen werden deswegen kann es schon sein dass dein menü so eine benutzt. Also solange alles funktioniert würde ich es einfach so lassen.


    Viel schlimmer ist es wenn du die neueste Version benötigst DAMIT es funktioniert.

    Hi,


    ich verstehe nicht so ganz was die Zeile macht... du bindest ja eine zeile darüber jQuery per google ein, darunter dann bindest du es nochmal lokal ein mit einer sehr verunstalteten zeile. ;) Ich würde die komplette zeile einfach löschen. Falls du es in der neuesten Version brauchst (1.7.2 ist schon etwas älter dann lade es herunter und binde es wie die restlichen scripts ein per)


    <script src="../js/jquery.js"></script>


    mein tipp wäre deswegen neueste version laden, beide zeilen mit jquery löschen und diese zeile von oben rein ^^. So siehts dann aus:


    <script src="../js/jquery.js"></script>
    <script src="../js/plugins.js"></script>
    <script src="../js/helper.js"></script>
    <script src="../js/script.js"></script>

    Vor ein paar Tagen hab ich nach einem Jahr mal wieder meinen Google Mail account gecheckt. Da lag eine E-Mail dass mein AdSense Account wegen ich zitiere "Invalid Activity Appeal" deaktiviert wurde. Alles was einem in der E-Mail gesagt wird ist dass man alle Antworten unter folgender URL findet: https://support.google.com/adsense/bin/answer.py?hl=de&answer=57153


    Da steht natürlich nur heiße Luft. Also fülle ich das Fomular für die reaktivierung aus und bekomme nur ein:

    Zitat

    vielen Dank für die zusätzlich bereitgestellten Informationen. Wir wissen Ihr Interesse am AdSense-Programm sehr zu schätzen. Nach sorgfältiger Überprüfung Ihrer Kontodaten und Berücksichtigung Ihres Feedbacks haben unsere Experten bestätigt, dass die Deaktivierung Ihres AdSense-Kontos nicht aufgehoben werden kann.


    Natürlich wieder im Link auf die gleiche Seite wie oben. :D


    Seit wann ist denn Google so ein Saftladen geworden? Meine Seite ist seit 6 Jahren gleich (biete dort pixelfonts an) und verdient hab ich damit nur ein paar $ im Jahr, das Geld spielt hier auch keine Rolle. Dann bekommt man eine sperrung aus dem nichts ohne die angabe eines grundes. Nach einer überprüfung bekommt man wieder keinen Grund angegeben nur das der vorherige nicht angegeben Grund weiterhin besteht. :D


    Bin froh nicht viel Geld über AdSense zu machen sonst würde ich wahrscheinlich durchdrehen bei einer so willkürlichen sperrung.

    Servus. :)


    Ich komme gleich mal auf den Punkt:


    Mein kollege und ich hatten für ca. 5 Jahre eine GbR. Gewinnaufteilung war immer 50/50 genauso wie die Zahlung der steuern. Jetzt haben wir ende 2011 die GbR aufgelöst und nun fehlt noch die Gewerbesteuer. Hier hab ich als Münchener einen höheren Hebesatz und sollte hier nun den mehrbetrag zahlen, ist das rechtens? Wie läuft das mit der anteiligen verteilung? Ich hab mich wirklich bemüht in google aber was die Verteilung der Gst angeht hab ich dort leider nichts gefunden.


    Vielen Dank für alle hinweise!