Beiträge von keusch

    Bei allem technischen Firlefanz ist mir auch sehr wichtig den Büroplatz ergonomisch und praktisch zu haben.

    Mein Schreibtisch ist auf Stehhöhe einstellbar - da ich lieber im Stehen arbeite und mein Bürostuhl erlaubt es mir auch mal über 8h in diesem zu schaffen ohne sich hinterher wie ein Sack Muscheln zu fühlen.
    Dazu ein g'scheites Lichtkonzept um mir am Arbeitsplatz nicht selbst Schatten zu machen und die Augen zu überfordern.

    Ansonsten gehe ich da mit Rinaldo: Das Büro/die Büroeinrichtung und Ausstattung muss dem Nutzungskonzept des Büros entsprechen.

    Ein Florist, Buchhalter oder Złoty-Broker würde sicher in andere Komponenten investieren als ich.

    Laptop- 17" + 2 Monitore 24"
    ArtPad 24"
    Laserprinter A3
    Beamer
    Hotspot/WLAN/Telefon/NAS
    Renz Bindemaschine
    Planschneider

    Espressomaschine/Kaffemühle


    auf nichts davon könnte oder wollte ich davon verzichten.

    Servus Oli,

    Glückwunsch zu Deiner Entscheidung den Schritt der Selbstständigkeit zu wagen.

    Hier solltest du vorstellig werden: https://www.ihk-berlin.de/Serv…Einstiegsberatung/2264180

    Zu unterscheiden ist generell die Form und der Träger des Gründerzuschuss. Das "Amt" - also Jobcenter, kann natürlich kein Interesse haben dir eine Förderung zukommen zu lassen für eine finanzielle Situation in die du dich selbst manövrierst. Und das tust du mit einer Kündigung als AN. Anders ist das bei Langzeitarbeitslosen, deren Prognosen für den AM schlechter stehen als für die Tätigkeit als Selbstständiger.


    Mein Tipp: Nutze den gebotenen Link!

    Beide Kanäle machen den Mix. Marketing im sozial Media und Präsenz auf Messen.

    Alles jedoch auch eine Frage des Budgets. Ein Messeauftritt erreicht den Kunden oder besten Falles den Einkäufer und Entscheider einer Handelsgruppe im direkten Kontakt mit der Möglichkeit einer detaillierten Vorstellung und Beratung zum Produkt.


    Die Kosten für ein zielführendes Marketing im Netz sind jedoch nicht zu unterschätzen. Hier stecken die größten Kosten im Monitoring. Ohne dieses macht Marketing keinen bzw. wenig Sinn.




    Brainstorming beginnt immer mit Informationen. Diese fehlen hier genau so wie die Ideen.

    Um was für eine Unternehmung geht es thematisch*?
    Wieviele MA hat das Unternehmen bzw. mit wie vielen Teilnehmern soll kalkuliert werden?
    Gibt es Budgetgrenzen?
    Welche Bedingungen erfüllt das Betriebsgelände? Wiese? Park? Nur Parkplatz?


    *Eine Veranstaltung mit Foodtrucks für einen Gastronomiebetrieb oder Rummel-/ Zirkusatmosphäre für einen Hüpfburghersteller sind vermutlich nicht zu favorisieren.

    Die frage steht schon oben in den title?

    Servus tupac,


    bitte nimm dir die Zeit die du meinst auch von anderen zu bekommen, bitte gib dir die Mühe die du hoffst für die Antworten zu erhalten, bitte sieh Kommunikation nicht als Einbahnstrasse.

    Würde ich ernsthaft an einen Thema, an Informationen Interesse haben, dann läse sich meine Anfrage ähnlich so:

    Hallo ( Ansprache),

    ich bin (Vorstellung) xxx und interessiere mich aus bestimmten Gründen (Absicht) für Eure ausgeübten oder gelernten, Berufe (detailierte Aufgabe).


    Was ich hier von dir lese: tupac - Langeweile - Frage steht doch da!

    Notiz an mich selbst: Paul, lies auch wann der Beitrag erstellt wurde! OK. Hab ich getan. Haken dran.

    Hier gilt meine Signatur.


    Es ist bereits alles gesagt.

    Link zur Kosmetigverordnung: https://www.ikw.org/fileadmin/…Infos_fuer_Hersteller.pdf


    Wenn die abgeklärt ist - dann kommen vor Antworten weitere Fragen:

    - wieviel Platz ist denn?

    - wie ist die Creme verpackt? Tuben? Gläser? Blister?
    - welche örtlichen Gegebenheiten sind am Stand außer Tischpräsentation?

    Wenn du es professionell aussehen lassen möchtest - setzt das professionelles Handeln im Vorfeld vorraus. Dazu gehört bei Fragen so viele Informationen fliessen zu lassen, daß der Hilfesteller mit den Informationen was anfangen kann. In diesem Falle ist es einfach zu wenig.

    Nachtrag: Bei den Gewerbetreibenden, die Dir die Adressdaten mit Zustimmung zur Verwendung überlassen ist es möglich diese auch personenbezogen zu verwenden.

    Es ist viel "Handarbeit" - aber möglich, die Adressdaten mit den in der Karte verlinkten Unternehmungen durch Kontaktaufnahme und Erklärung zum Mehrwert und Nutzen abzugleichen um ggf. die richtigen Kontaktdaten einzupflegen.

    Dabei müsste allerdings darauf geachtet werden, daß diese Anschreiben nicht als Werbung für Deine Unternehmung gewertet werden können.

    Moin Herr Sin,


    Da die DSGVO nur für personenbezogene Daten gilt, ist man mit möglichst anonymen Unternehmensdaten auf der sicheren Seite. Also eine Firmenadresse und allgemeine Angaben zur Firma wie eine Branchenzuordnung oder eine Webseite. Bereits ein Ansprechpartner stellt eine personenbezogene Information dar. Eine persönliche E-Mail Adresse oder Durchwahl sind entsprechend auch personenbezogen.
    E-Mail Adressen mit info@, kontakt@, salon@ sollten somit keine personenbezogene Informationen beinhalten und als Kontaktadresse Verwendung finden.

    koi-she Grüße

    Der beste Ansprechpartner dazu ist der jeweilige Admin der Website.

    Da wird es dann vermutlich viele Antworten geben ... von Budget, über Streitigkeiten bis rechtliche Gründe und Konzeptlosigkeit.

    Also - frag und halt uns auf dem Laufenden. Danke

    Inwiefern?

    Wenn ich davon ausgehe, daß ein Unternehmen für eine Dienstleistung 100,00€ in Kosten stellt ... dann

    - bezahlt der Unternehmer davon die Betriebsmittel

    - bezahlt der Unternehmer davon die Sozialversicherung und Lohn für den Ausführenden der Leistung

    - zahlt der Unternehmer davon für die Jobaquise/Werbung

    - hat der Unternehmer davor durch sein unternehmerisches Handeln dafür gesorgt, daß das Unternehmen den Stand/Status auf dem Markt hat

    - steht der Unternehmer für Ausfälle, Regressforderungen, Versicherung, rechtliche Sicherheit ... etc. aus Rücklagen die aus den "100,00€" stammen
    - u.v.m.

    Da bleiben nach Abzug der Löhne und Rücklagen ... naja, sagen wir mal - weniger als hier aus den Postings rausklingt. ;)