Beiträge von Wolfgang G

    1. Wieso hast Du dieses Geheimnis 5 Jahre lang gehütet? Schließlich hieß das Lied damals ja auch schon so und die Band auch!


    2. Wie hast Du dieses höchstwichtige Thema gefunden?


    3. Woher kennst Du Lied- und Bandtitel?


    4. SUPER! DANKE! Werde jetzt mal auf YouTube/Spotify nach weiteren Meisterwerken der Kapelle suchen.


    5. An Neujahr wird's ne lange Nacht! Päkkkkkaaaaaaaaaaaaaaaaaas!


    6. Weihnacht? Ich geb' Dich Weihnacht!

    Hallo Johanna,


    ist der "name" vorgegeben? Wenn Du den Buttons unterschiedliche Namen geben könntest wäre evtl. sowas möglich:


    HTML
    1. <input name="tx_myext_pi1[back]" value="zur&uuml;ck" type="submit" />
    2. <input name="tx_myext_pi1[submit]" value="Bestellung abschicken" type="submit" />
    3. <input name="tx_myext_pi1[reset]" value="Bestellung l&ouml;schen" type="submit" />


    Und dann die Auswertung:


    PHP
    1. if(!empty($this->piVars['back'])) {
    2. }
    3. elseif (!empty($this->piVars['submit'])) {
    4. }
    5. else {
    6. }


    Nur so als Denkanstoß. Keine Ahnung ob das funktioniert.


    Grüße
    Wolfgang

    Hallo Stefan,


    danke für Deine Antwort.


    Ich zitiere mal kurz aus meinem Eingangstext:

    Zitat

    Bei den Inhaltstypen Text/Bild bzw. Bild habe ich es über die Extension dam_ttcontent entfernt

    Wie das geht, hatte ich aus dem von Dir verlinkten Thread gelernt. ;)
    Dadurch wird jedoch nicht die Box unter Seiteneigenschaften->Ressourcen entfernt.

    Hallo zusammen,


    gibt es eine Möglichkeit, das Standard-Dateienfeld unter Seiteneigenschaften->Ressourcen abzuschalten, wenn man die Extension DAM nutzt?


    Z.Z. sieht das bei mir so aus:


    traumprojekt.com/attachment/43309/


    Ich würde jetzt gerne das obere Feld abschalten, damit die Redakteure nur noch das DAM-Feld nutzen können.
    Bei den Inhaltstypen Text/Bild bzw. Bild habe ich es über die Extension dam_ttcontent entfernt.


    Hat jemand eine Idee?

    Hallo zusammen,


    mein heutiges Problem besteht darin, dass ich aus einer HTML-Datei Texte extrahieren muss. Die Datei sieht ungefähr so aus:


    HTML
    1. <h2>Dies ist eine einzeilige Überschrift</h2>
    2. <p>Dies ist ein
    3. mehrzeiliger Text</p>
    4. <h2>Dann kommt eine
    5. mehrzeilige Überschrift</h2>
    6. usw. usf.

    Ziel ist jetzt, alle Texte zwischen den <h2>-Tags zu extrahieren und in eine separate Datei zu schreiben. So weit, so trivial.


    Da ich von Perl so gut wie keine Ahnung habe, habe ich das Netz bemüht und jede Menge Tips gefunden, wie man einzeilige Strings verarbeiten kann. Also via "while (<FILEHANDLE>)" oder mit Hilfe eines "@Arrays". Da meine Quelldatei aber jede Menge mehrzeilige Überschriften beinhaltet, hilft mir das nicht weiter.


    Ich bin also zu dem Schluss gekommen, dass ich die gesamte (zum Glück recht kleine) Textdatei in eine Variable packen und sie dann irgendwie durchsuchen muss.


    Dieser Code verarbeitet zwar tatsächlich auch mehrzeilige Überschriften, liefert aber logischerweise nur den ersten Treffer.


    Die große Frage ist jetzt: Wie kann ich den Text in $filedata nach allen vorkommenden Überschriften durchsuchen?


    Grüße
    Wolfgang

    Hallo Carlos,


    ich würde Dir empfehlen, alle Bilddaten in Photoshop nach CMYK zu konvertieren, bevor Du sie in ein InDesign-Dokument importierst.
    Hierdurch hast Du die volle Kontrolle darüber, was in der Datei landet, da keine Autokonvertierung mehr durchgeführt wird. Voraussetzung hierfür sind allerdings ein kalibrierter Monitor und halbwegs gleichbleibende Lichtverhältnisse im Arbeitszimmer, um Farbabweichungen nach der Konvertierung zu erkennen und zu beheben.


    Grüße
    Wolfgang

    Hallo,


    ich stehe z.Z. vor der Aufgabe, einen Terminkalender in eine Seite zu integrieren. Dieser besteht aus 2 Einzelkalendern, die von 2 Redakteuren gepflegt werden sollen. Diese beiden Kalender sollen im Frontend zu einer Tabelle zusammengefasst angezeigt werden.


    Der Benutzer soll im oberen Bereich Monate auswählen können, sodass immer nur die Tabelle zum ausgewählten Monat sichtbar ist.
    (Zur Verdeutlichung habe ich einen Screeshot angehängt.)


    Die Frage ist jetzt: Wie gehe ich das am besten an?


    Wäre sowas mit der Extension "cal" möglich? Also gerade auch die Darstellung? Oder muss ich hier eine eigene Extension schreiben?


    Wie würdet Ihr das angehen?


    Grüße
    Wolfgang

    Hallo zusammen,


    ich habe von der Firma Adobe (Sitz in Irland) das CS4-Paket per Download erworben. Bei diesem Kauf fiel keine USt. an, weil sowohl Adobe als auch ich über eine USt.-ID verfügen.


    Weiß jemand, auf welches SKR03- bzw. SKR04-Konto ich diesen Vorgang buchen muss/soll? Evtl. 027 und für diese Buchung die USt. ausschalten?


    Grüße
    Wolfgang

    Ja, auf die Idee war ich auch schon gekommen. Das funktioniert aber nur, solange der Event nicht mehreren Kategorien zugewiesen wird. Desweiteren wird die Vergabe des Kategorienamens zu sehr eingeschränkt, da CSS-Klassen ja keine Leerzeichen enthalten können. Keine Ahnung, wie man das lösen könnte. :(

    Hallo,


    ich kämpfe ja der derzeit mit der Extension calendar base. Nun soll in der Einzelansicht die Kategorie des Events angezeigt werden.


    Hierfür habe ich in der Datei phpicalendar_event.tmpl den Marker ###CATEGORY### eingefügt. Die Kategorie wird nun in der Einzelansicht angezeigt. Soweit, so gut.


    Jetzt müsste ich dieser Ausgabe noch eine CSS-Klasse mitgeben und hier hakt es. Solche Klassen für Kategorien werden in der Monatsansicht z.B. per ###HEADERSTYLE###_text erzeugt. Hat man im Backend z.B. die Klasse "green_catheader" vergeben, wird daraus "green_catheader_text" usw.


    Also habe ich im Setup

    Code
    1. plugin.tx_cal_controller.view.event.event.category.dataWrap = <div class="[COLOR=Red]###HEADERSTYLE###[/COLOR]_text">%%%CATEGORY_LABEL%%%:&nbsp; |</div>

    eingetragen.


    Leider funktioniert das nicht, da der Marker ###HEADERSTYLE### in der Einzelansicht nicht gefüllt wird.


    Dann habe ich mir gedacht, ich könnte ja in der Einzelansicht abhängig vom Namen der Kategorie eine Klasse vergeben. Ich weiß allerdings nicht, wie ich das mit Typoscript bzw. mit einer PHP-Userfunc machen kann, also wie ich auf den Inhalt des Markers ###CATEGORY### zugreifen kann und dann per IF-Abfrage oder CASE jeweils den passenden Wrap vergebe.


    Hat vielleicht jemand eine Idee?


    Grüße
    Wolfgang


    EDIT: Vielleicht habe ich mich nicht so gut ausgedrückt. Neuer Versuch:


    Der Marker ###CATEGORY### wird z.B. durch den Text "Kategorie1" ersetzt.


    Jetzt bräuchte ich, bevor die Daten an den Browser rausgehen, etwas wie:


    WENN
    Marker ###CATEGORY### durch "Kategorie1" ersetzt wird
    DANN
    plugin.tx_cal_controller.view.event.event.category.dataWrap = <div class="Kategorie1">...


    WENN
    Marker ###CATEGORY### durch "Kategorie2" ersetzt wird
    DANN
    plugin.tx_cal_controller.view.event.event.category.dataWrap = <div class="Kategorie2">...


    .
    .
    .
    usw.


    Wird mein Anliegen jetzt deutlicher?

    Vermutlich liegt das Problem an der Untervorlagen-Deklaration.


    Habe jetzt mal ein wenig gegoogelt und herausgefunden, dass diese Untervorlagen-Geschichte dazu dient, eine Seite mit verschiedenen Templates zu erzeugen, z.B. für eine Druckausgabe. (Zumindest habe ich das so verstanden.)


    Also musst Du mal schauen, ob Du diese Deklaration wieder rückgängig machen kannst. Ansonsten halt das Anwälte-Template noch mal neu basteln ohne die Untervorlagen-Geschichte. Dann sollte das TV-Template auch in der Auswahlliste erscheinen.

    Hallo Theo,


    solche Sachen findest Du ganz gut im Objectbrowser. Einfach mal "enddate" in die Suche tippen, und schauen ob etwas passendes hervorgehoben wird.


    In diesem Fall schafft diese Zeile im Setup Abhilfe:


    Code
    1. plugin.tx_cal_controller.view.event.event.enddate.noTrimWrap = |||

    Damit entfernt man nicht nur den Bindestrich, sondern auch die überflüssigen Leerzeichen. Ob das an anderer Stelle negative Auswirkungen hat, weiß ich allerdings nicht.