Beiträge von ustp

    Ein gutes Neues erstmal an alle Mitlesenden.


    Toni ,
    schaue nur noch sporadisch hier vorbei – sogar der Master hat schon länger Urlaub und ich weiß nicht, ob dein Problem noch akut ist.
    Jedenfalls hier mal ein Link:
    - http://www.display-discount.biz/de/produkte/rollups.html


    Dort habe ich einiges anfertigen lassen (RollUps) aber das Ergebnis nie persönlich in Augenschein nehmen können. Die Beispielabb. stehen "recht aufrecht" – anrufen und mehr erfahren.


    Gruß
    Uwe

    Das ist auch im CS2 nicht möglich, wenn wie von dir beschrieben mit Apfel+A / Strg+A alles ausgewählt wird. Hier benötigt PS "Raum" jenseits der Auswahl.


    Alternativ:
    - Unter Menü >Auswahl >Auswahl transformieren nutzen. Hier ist die "Schwierigkeit" den Randabstand überall gleich breit zu bekommen.


    oder
    - Arbeitsfläche vergrößern; vorher Bild auf Ebene 0 "befördern", dann hast Transparenz außenrum
    - Bild auswählen (ohne Transparenz) und deine gewünschten Menüeinträge sind nicht mehr ausgegraut
    - zuletzt Bildfläche freistellen


    Gruß
    Uwe

    Hallo ihr,
    wenn ich auch mal miträtseln darf?! Mir fällt folgendes auf: die "HKS-Figur" im PDF ist Blau und vollkommen flach, sie hat kein Volumen wie die anderen Figuren. Es sieht so aus, als ob dort der blaue HKS Hintergrundfond durchscheint.
    Wenn du das PDF (Seite 2) im Illustrator öffnest (Tom hört jetzt mal großzügig weg), tut sich um das "flache" Männchen eine weiße Fläche auf, die Grauen Herren sind "abgedeckt". Das sieht aus wie eine Maske.


    Meiner Meinung nach stimmt etwas mit dem Beschneidungspfad in Photoshop nicht. Er könnte invertiert sein oder gar irgendein Vektorgebilde? Überprüf doch mal den Beschneidungspfad des Gelben Mannes – außerdem kannst du das auch als .PSD File (in Duplex plus Beschneidungspfad) abspeichern und in Indesign positionieren. Ich denke nicht, dass es an Duplex oder der Transparenzreduzierung liegt.


    Gruß
    Uwe

    Hi Master Tom, wieder mal schnellstens zur Stelle! Danke dir.
    Du darfst also mit dem 8-ter werkeln; was sagt denn der Menüpukt "Schrift" in deinem Screenshot aus? Gibts da noch die ein oder andere tolle Option?


    Und Schriften wandelst du im Acrobat in Pfade um? Ich bin leider sehr veraltet caipi und mein Rechner resp. meine Programme auch … im Acrobat 7 finde ich nix dergleichen. Muss wohl der PitStop ran?


    Gruß
    Uwe

    Die Transparenzreduzierung mit der Option Text in Pfade bei der PDF-Ausgabe hat einwandfrei funktioniert. Das Dokument selbst behält natürlich alle Schriften bei.
    Wie würde das unter Xpress laufen? Die 8-ter Version kenne ich (noch?) nicht.


    Gruß
    Uwe

    Nächste Woche darf ich mich auch mit diesem ...alarm Dienstleister rumschlagen.


    Hier noch ein Tipp wegen der Schrift-Umwandlung in Zeichenwege, werde ich dann brandaktuell testen !!!


    VORGABE:
    Alle Texte, auch in mehrseitigen Dokumenten, in Pfade umwandeln.


    VORGEHEN:
    Dazu eine extra Transparenzreduzierungs-Vorgabe anlegen, mit der Option „Text in Pfade umwandeln“. Einen Grafikrahmen mit Transparenz auf der/den Musterseite(n) anlegen, außerhalb des Satzspiegels. Farbe: Papier, Deckkraft 0,1%.
    Dieser Grafikrahmen liegt nun auf allen Dokumentseiten, so dass die eigene Transparenzreduzierungs-Vorgabe beim PDF-Export zur gewünschten Umwandlung auf allen Seiten führt.


    Hört sich doch recht simpel an, oder?
    (glaub ich stammt von Ulrich-Media/Schweiz)


    Gruß
    Uwe

    Hi Wolfgang,


    ich nehme mal an, du sprichst von Indesign ?! Gut, dieses Problem hatte ich in der Form noch nicht und habe es daher auf die Schnelle rekonstruiert. Tatsächlich verhält sich mein CS2 wie von dir beschrieben – das ist Indesign unwürdig !!


    Auch eine "Stapelung" der Elemente in verschiedene Ebenen bringt hier nix. Du kannst lediglich das Musterseitenelement per Apfel+Shift+Klick (am Mac) (Strg+Shift+Klick am PC?) temporär von der Musterseite ablösen (korrekt nennt sich das "Musterseitenobjekte übergehen"). So musst du das Logo nicht hundert mal platzieren – jedoch hundert mal "übergehen". Ist zwar nur eine mickrige Lösung, aber zur Not … Besseres ist mir nicht bekannt.


    Gruß
    Uwe

    Hallo nach so langer Zeit mal wieder...


    geht mir ebenso !! irgendwie nicht viel los hier …


    Hi Biber,
    Indesign hat ne "eingebaute Hilfe" und die sagt dazu folgendes:


    Um einen Tastaturbefehl hinzuzufügen […] Drücken Sie dann eine beliebige Kombination aus Umschalt-, Wahl- und Befehlstaste (Mac OS) und eine Zahl auf dem Ziffernblock. Tastaturbefehle für Formate können keine Buchstaben oder andere Zahlen als die des Ziffernblocks enthalten.


    Siehste mal, schwächelt hier Indesign etwa ? … Übrigens, das ist aus CS2, bin nicht mehr up-to-date.


    Gruß
    Uwe

    Das Dokument ist sicherlich schon gedruckt??!!


    Trotzdem, wen es interessiert, hier des Rätels Lösung:
    Aktivierst du den Farbrahmen und klickst auf den Button "Inhalt auswählen" wird der Übeltäter entlarvt; ein in den Rahmen einkopiertes "Rähmchen". Ziehst du den auf, zeigt er sein wahres Gesicht – sprich seine Füllung und die ist Blau. Siehe Screenshot.


    Gruß
    Uwe

    Noch aktuell ?


    Mit 10.3.x wurde FileVault eingeführt, liegts vielleicht daran?
    Mein Screenshot zeigt 10.4.x; bei mir war der (gesetzte) Haken im vorletzten Punkt veranwortlich für merkwürdiges Abmelden / Runterfahren / "Nickerchen machen" etc. unabhängig von irgendwelchen Netzwerkeinstellungen / Energiespar-Maßnahmen oder Bildschirmschonern.


    Gruß
    Uwe

    sieh dir mal das PDF an. Es sind ein paar grundlegende Verfahrensweisen zum Word-Import in Indesign dargestellt.


    [Edit]und hier das dürfte für einen intensiven Einstieg genau das Richtige sein – den Preis ist es allemal wert.[/Edit]


    Gruß
    Uwe

    [edit]Sehe grade, dass das schon etwas länger her ist; also schätzungsweise gar nicht mehr aktuell …[/edit]


    Hast du den Briefbogen mal ausgedruckt? Ich finde die Logogröße und die Punktgrößen aller Texte extrem brachial. Das gehört einfach kleiner – meine Meinung.


    Anbei ein PDF mit 8 Punkt großer Schrift, selbst das könnte ich mir vorstellen noch um ein zwei Punkte zu verkleinern. Übrigens habe ich das Logo – es erinnert mich an Lötstellen auf einer Platine – leicht modifiziert, den Weißraum zwischen den Elementen verbreitert, so könnte es auch stärker verkleinert werden.


    Gruß
    Uwe

    Zitat von diikjuando

    hoffe es geht euch gut.


    Hervorglänzend … danke der Nachfrage.


    Sehe ich das richtig? Auf den Tag genau einen Monat und hiermit die erste Antwort?


    Am einfachsten lädtst du dir das kostenlose PDF PrePress-Handbuch mit allen Antworten auf deine Fragen hier herunter.


    Gruß
    Uwe

    Wie ist es den machbar einen solchen "Wasserfall" wie aus der PDF Datei selst zu erstellen?


    @ JackKango
    ich glaube du stellst da zu hohe Ansprüche an Photoshop. Im eigentlichen Sinne ist das ein "Bildbearbeitungswerkzeug" – für Farbkorrekturen, Bildmontagen, -manipulationen etc. geeignet – und kein "Bildherstellungswerkzeug". Hierfür solltest du dich im Bereich der 3D-Software umsehen. Damit kannst du ganze Welten erschaffen. Siehe dazu die Antwort von webcreate zu deiner Wasertropfen-Anfrage.


    Der Wasserfall ist so in der Form als Bild existent und den habe ich lediglich manipuliert – Farbe, Größe und Form angepasst, dass er in den Bildschirm passt … Selbst erstellen würde ich mich dass mittels Photoshop nicht trauen; dann eher noch mit der Kamera auf Motivsuche gehen, dürfte einfacher sein.


    Gruß
    Uwe

    Ich bin für Anmerkungen jeglicher Art die mir weiter helfen dankbar :D


    Hi, dann will ich mal meine Anmerkung loswerden!
    Das Ganze ist schon recht komplex … nicht in ein paar Worten zu erklären.
    Der Fisch geht am leichtesten, deshalb fange ich mal damit an; dazu gibts dann noch einen Vorschlag von mir bzgl. des "Wasserfalls" aus dem Bildschirm. Ich denke zwar, du willst so eine Art glatten "Wasservorhang" wie man ihn beispielsweise an Springbrunnen finden könnte; da kann ich aber jetzt nicht mit dienen.
    PDF zum Verständnis anbei.


    PS: der reinmontierte Wasserfall ist aus dem Internet gekl...., äääh geliehen, da steh ich schon mit einem Fuß im Gewahrsam, also nicht weiterverwenden.


    Gruß
    Uwe

    Zitat

    ab drei seiten stellt er dann die erste seite als einzelseite dar, egal ob es sich dabei um die linke oder rechte seite handelt.


    Vielleicht noch eine Möglichkeit: dort wo er mit einer linken Seite als Doppelseite anfangen soll, klinkst du einfach eine Leerseite an den Anfang des Dokuments; bei einer rechten ggf. zwei Leerseiten. Das bringt aber nur dir etwas für den Bildschirm. Solltest du das Dokument so an den Kunden senden, wird der nur unnötig verwirrt sein.


    Acrobat 8 ? Muss ich passen, kommt bei mir erst im Laufe des Jahres auf die Platte.


    Uwe